Festival-Paket

Wild

Sauvage
2017 | 1 Std. 39 Min.Unter 18 Jahren

Den Film, den Sie sich ansehen möchten, kann leider aufgrund der bestehenden Rechtsgrundlage in dem Land, in welchem Sie sich befinden, nicht ausgestrahlt werden

Langfilm 

ACHTUNG: Dieser Film enthält Szenen und Bilder, die das Feingefühl der Zuschauer, insbesondere von jungen Menschen, stören bzw. verletzen können. Er ist vorgesehen bzw. freigegeben für Zuschauer ab 18 Jahren und älter.

Léo, 22 Jahre, verkauft seinen Körper auf der Straße gegen kleines Geld. Die Männer gehen vorbei. Er bleibt dort, auf der Suche nach Liebe. Er weiß nicht, was morgen sein wird. Er streift durch die Straßen. Sein Herz schlägt kräftig.


Mehr ansehen

Léo, 22 Jahre, verkauft seinen Körper auf der Straße gegen kleines Geld. Die Männer gehen vorbei. Er bleibt dort, auf der Suche nach Liebe. Er weiß nicht, was morgen sein wird. Er streift durch die Straßen. Sein Herz schlägt kräftig.

Ce film n'est pas disponible à l'achat à l'unité ni dans l'offre Pack Festival

Verfügbare Untertitel
Deutsch | Chinesisch | Koreanisch | Englisch | Spanisch | Französisch (ungekürzt) | Italienisch | Japanisch | Portugiesisch | Russisch

Die Ansicht der Filme und der Untertitel ist mit der Mehrzahl der neusten Tablets und Handys kompatibel.

Fotos (7)

In Szene gesetzt von :
Camille Vidal-Naquet

Drehbuchautor:
Camille Vidal-Naquet

Mit :
Félix Maritaud
Éric Bernard
Nicolas Dibla
Philippe Ohrel

Alle Infos zu  UniFrance.org 

Über:

TELERAMA

Ein ausgezeichnetes, dokumentiertes Erstlingswerk, das uns bewegt und Schwindel erregt.

LE NOUVEL OBSERVATEUR

Durch das Umherirren von Léo findet dieser Erstlingsfilm zu seiner Wahrheit, zu seinem Fieber und seiner Wildheit - im pasolinischen Sinn.

SCREEN DAILY

Ein unglaublich mitreißendes Porträt, das offenherzig und engagiert daher kommt und von dem ausgezeichneten Spiel von Félix Maritaud getragen wird.

HOLLYWOOD REPORTER

Maritaud greift nach den Doppeldeutigkeiten seiner Figur mit einer anziehenden Verwundbarkeit, der es komplett an Beurteilung und Selbstmitleid fehlt.

In Szene gesetzt von :
Camille Vidal-Naquet

Drehbuchautor:
Camille Vidal-Naquet

Mit :
Félix Maritaud
Éric Bernard
Nicolas Dibla
Philippe Ohrel

Alle Infos zu  UniFrance.org 

Festival-Paket