Präsentation

MyFrenchFilmFestival.com ist ein neues Konzept, bei dem es darum geht, es der jungen Generation französischsprachiger Filmemacher zu ermöglichen, ihre Liebe zum französischsprachigen Kino mit Internetnutzern aus aller Welt zu teilen. Im Rahmen der elften Ausgabe kehrt das Festival mit neuen Filmen, neuen Partnerplattformen und Premieren in Kinosälen in verschiedenen Gebieten zurück.

Poster


Wann?

Vom 15. Januar bis 15. Februar 2021 haben Kinoliebhaber aus aller Welt die Möglichkeit, die Filme dieser 11. Ausgabe des Online-Festivals der französischsprachigen Filmwelt anzusehen.


Das Prinzip

Zehn französische Lang- und zehn Kurzfilme sind im Wettbewerb vertreten, davon ein Lang- und ein Kurzfilm aus Belgien. Die Internetnutzer sind eingeladen, alle Filme zu bewerten und ihre Kommentare auf der Webseite abzugeben. Die Auswahl umfasst außerhalb des Wettbewerbes ebenfalls einen Langfilm aus der Schweiz, einen Lang- und einen Kurzfilm aus Kanada, eine Filmauswahl für junge Zuschauer, eine Virtual-Reality-Auswahl und sogenannte Klassiker des kulturellen Erbes bzw. der Filmwelt.


Wo kann man die Filme ansehen?

Online: Auf der Plattform myFrenchFilmFestival.com von allen Ländern aus. Das Online-Festival ist ebenfalls auf fast 60 Partnerplattformen, je nach Gebiet, verfügbar - darunter auch über die App Apple TV, Google Play, Amazon Prime Video oder auch MUBI.
Im Kino:
Die Ausstrahlung von Filmen in Kinos in Ihrer Nähe erfolgt während des Festivals. Informationen über Ort und Zeiten erhalten Sie bei der Alliance Française/dem Institut Français bei Ihnen vor Ort.


Die Preise und Preisträger

Fünf Preise werden im Rahmen des Festivals verliehen:

  • Der Große Preis der Internationalen Jury wird an einen Langfilm im Wettbewerb verliehen.
  • Die Preise der Öffentlichkeit: Internetnutzer weltweit können auf der Plattform des Festivals für ihren bevorzugten Lang- und Kurzfilm abstimmen.
  • Die Preise der internationalen Presse: Diese Preise werden an einen Lang- und einen Kurzfilm im Wettbewerb verliehen. Diese Jury setzt sich aus Journalisten großer internationaler Medien zusammen.

Die Internationale Jury und die Jury der internationalen Presse kommen während des Festivals zusammen, um über die Gewinner-Filme abzustimmen. 


Die Tarife

Alle Kurzfilme stehen auf der ganzen Welt kostenlos zur Ansicht zur Verfügung. Jedes Jahr ist das komplette Festival in ausgewählten Ländern kostenlos. Dieses Jahr trifft diese Regelung auf folgende Länder zu: Lateinamerika, Russland/GUS, Polen, Rumänien, Afrika, Südostasien und Südkorea.

Für die anderen Ländern gelten folgende Tarife:

  • Miete eines Langfilms: 1,99 €
  • Festival-Paket: 7,99 € für Zugang zu allen verfügbaren Filmen

Die Partner-Plattformen